5 Ideen für Zero Waste beim Grillieren

Das schöne Wetter ist endlich da und die Grillsaison steht in den Startlöchern. Ob mit der Familie im Garten oder unter Freunden draussen in der Natur, grillieren ist immer eine gute Aktivität im Sommer. Doch was dabei leider oft untergeht: es entsteht sehr viel Abfall. Wir stellen dir hier deshalb 5 Ideen vor, wie du ganz einfach auch beim Grillieren Abfall sparen kannst. 

1. Kaufe Lebensmittel unverpackt und am gleichen Tag

Ob Fleisch oder Gemüse, fast alles an Lebensmitteln für auf den Grill kannst du unverpackt kaufen und in eigenen Behältern mitnehmen. Wenn du alles am geplanten Grilltag kaufst, kannst du zudem Lebensmittel retten. 

2. Nutze feste Grills statt Einwegprodukte

Wie der Name schon sagt: Einweggrills können nur einmal verwendet werden. Anstatt einen solchen mitzuschleppen und unnötig Abfall zu produzieren, kannst du dir einen Platz mit vorinstalliertem Grill suchen. 

3. Bring dein eigenes Besteck und Geschirr mit

Plastikgeschirr und Einwegteller mögen vielleicht praktisch klingen – sind aber eine extreme Belastung für die Umwelt. Nimm doch stattdessen einfach dein Besteck und Geschirr von Zuhause mit. Es kostet nicht nur weniger, sondern produziert auch zero waste. 

4. Mache möglichst viel selbst

Ob Salat, Brot oder Dips: all das kannst du statt verpackt zu kaufen zuhause selbst vorbereiten und in eigenen Behältern mitnehmen. Zudem kannst du dich individuell austoben und alles deinem Geschmack anpassen. 

5. Vermeide Grillschalen aus Aluminium

Wer seine Speisen nicht direkt auf den Grill legen möchte, greift meist zu Einwegschalen aus Aluminium als Unterlage. Eine simple Langzeitlösung wäre hier, Schalen aus Edelstahl zu kaufen. Einmalig gekauft halten sie ewig und schonen dabei die Umwelt. 

Grillieren ohne unnötig Abfall zu produzieren ist also gar nicht so schwer. Schon mit diesen kleinen 5 Änderungen wirst du den Unterschied bemerken. Und wenn dann doch mal Abfall anfallen sollte: dann geht die Welt auch nicht unter. Pack einfach alles zusammen und entsorge es richtig. Denn so kannst du unserer Welt mit wenig Aufwand etwas Gutes tun. 

Text verfasst von: Cynthia | Praktikantin Marketing & Design


Älterer Post Neuerer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen