5 Tipps, um bewusst Kleidung zu kaufen

Billige Preise und ständig neue Produktionen verleiten uns gerne dazu, Dinge zu kaufen, die wir eigentlich gar nicht brauchen. Wir geben unser Geld aus, ohne uns wirklich darüber Gedanken zu machen, ob uns diese Investition wirklich etwas bringt. Wir haben hier 5 Tipps für dich, wie du bei deinem nächsten Kauf ganz bewusst vorgehen kannst, ohne dich vom Massenkonsum verleiten zu lassen. Stelle dir vor jedem Kauf folgende Fragen:

1. Wie lange werde ich Freude daran haben?
Stell dir vor, wie lange du dieses Teil besitzen wirst. Denn je länger du daran Freude haben kannst, desto wertvoller wird es für dich sein.

2. Will ich es auch am nächsten Tag noch?
Entscheide nicht impulsiv, ob du etwas kaufen willst. Schlaf eine Nacht darüber und kaufe dann nur etwas, wovon du auch dann noch zu 100% überzeugt bist.

3. Ist mein Kleiderschrank schön aufgeräumt?
Ordnung ist das halbe Leben. Ein schön aufgeräumter Kleiderschrank ist nicht nur Balsam für die Augen, er erleichtert dir auch genau zu wissen, was sich überhaupt darin befindet. So kaufst du nichts, was du eigentlich schon hast.

4. Passt es zu deiner bisherigen Garderobe?
Überleg dir bei jedem Teil, das du kaufen willst, wie du es mit den anderen Teilen deiner Garderobe kombinieren kannst. Ein vielfältig einsetzbares Teil wird dir länger und häufiger Freude bereiten als etwas, das du nie tragen kannst, weil es zu nichts von deinen anderen Sachen passt.

5. Habe ich mich genug mit Alternativen dazu auseinandergesetzt?
Beschäftige dich mit möglichen Alternativen und finde heraus, was es für weitere Möglichkeiten gibt. Nimm nicht das Erstbeste, vergleiche genug bis du zu einer Entscheidung kommst. Ist das die beste Option für dich?

Kommst du zum Schluss, dass du ein Teil wirklich brauchst und kaufen willst, dann investiere doch gleich in eine qualitativ hochwertige Variante. Erfahre hier mehr, was dies alles für Vorteile mit sich bringt. Wenn du also deinen Kleidungskonsum gerne verändern möchtest, kannst du mit diesen kleinen Dingen dein Bewusstsein dafür stärken. Denn es braucht keine riesigen Umstellungen, um etwas zu bewirken.


Älterer Post Neuerer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen