Unterschied Bio-Baumwolle vs. konventionelle Baumwolle

Den Begriff Bio-Baumwolle trifft man immer öfters an. Doch was hat es damit auf sich? Die Baumwollfaser dominiert den Markt und spielt auch in Bezug auf Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle. Wir haben die wichtigen Fakten zusammengetragen.

Baumwolle und das Problem mit dem Wasser
Baumwolle stammt ursprünglich aus tropischen Gebieten mit hohem Niederschlag. Die Pflanze braucht viel Sonne und noch mehr Wasser. Zum Ernten der weichen Baumwollfasern ist Regen jedoch zu vermeiden, so wird Baumwolle in Trockengebieten angebaut und künstlich bewässert. Dort ist Wasser allerdings kostbar und knapp. Keine andere Nutzpflanze ist so durstig wie Baumwolle. Keine Frage, auch der Anbau von Bio-Baumwolle benötigt viel Wasser – allerdings ist der Wasserverbrauch niedriger als bei der konventionellen Anbaumethode. Böden erhalten durch den Bio-Anbau mit Fruchtwechsel eine bessere Substanz und können mehr Wasser speichern. Auch der Einsatz von Regenwasser wird gefördert.
Ein Kilogramm Bio-Baumwolle benötigt 182 l Wasser, konventionell angebaute Baumwolle 2120 l!

Baumwolle und die Pestizide sowie Gentechnik
Bei konventioneller Baumwolle wird gentechnisch verändertes oder chemisch behandeltes Saatgut angepflanzt. Diese Pflanzen sind weniger schädlingsanfällig und bringen einen höheren Ernteertrag. Ebenfalls werden Pestizide sowie chemische Düngemittel eingesetzt. Bei der Bio-Baumwolle wird gänzlich darauf verzichtet. Man setzt stattdessen auf Mist sowie Nützlinge, das heisst natürliche Feinde der Schädlinge. Die Böden werden beim Bio-Anbau daher weder verunreinigt noch all ihrer Nährstoffe entzogen.

Bio-Baumwolle und der Etikettenschwindel
Der Begriff «Bio» ist in der Textilindustrie weder geschützt noch an Richtlinien gebunden. Wir achten daher auf vertrauenswürdige Zertifizierungen bei der Wahl unserer Bio-Baumwollgarne wie das «GOTS»-Zertifikat oder die «OEKO-TEX»-Prüfung.

Daher legt FEEL A FIL Wert auf Bio-Baumwolle! Erfahre hier mehr über unsere Wahl an nachhaltigen Materialien.

Text verfasst von: Selina | CEO, Head of Design


Älterer Post Neuerer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen